;

Damm-Massage

Das könnte Sie auch noch interessieren

Teilen:

Damm-Massage

Notre expert

Während den letzten Wochen vor der Geburt können Sie mit der Damm-Massage beginnen und somit den Damm auf die Geburt vorbereiten. Durch die Massage dehnen Sie den Damm und verringern so das Risiko eines Dammrisses resp. Dammschnitts.

Nehmen Sie hierzu ein Öl, das Sie gerne mögen, es muss nicht zwingend ein Damm-Massageöl sein. In der Hocke können Sie sich den Damm selber massieren oder Sie fragen Ihren Partner – vielleicht übernimmt er das für Sie. Nehmen Sie etwas Öl auf die Finger und führen Sie sie in die Scheidenöffnung ein. Drücken Sie mit den Fingern etwas nach unten und dehnen das Dammgewebe quer. Wenn Sie mögen, können Sie das gedehnte Gewebe gleichzeitig leicht massieren. Mit der Zeit können Sie immer mehr Finger benutzen.

Wichtig: Seien Sie sehr vorsichtig und gehen Sie nur so weit, wie es auszuhalten ist. Machen Sie die Massage täglich bis zur Geburt.

Teilen:

Adressen

Veranstaltungskalender

A lire

Unsere Partner