Teilen:

Ausbildung

Notre expert
Ausbildung

Das Ausbildungssystem in der Schweiz basiert auf mehreren Säulen, was viele Möglichkeiten für die berufliche Aus- und Weiterbildung schafft.

Nach der obligatorischen Schulzeit beginnt ein Teil der Jugendlichen eine Berufslehre, andere besuchen ein 12. Schuljahr und wieder andere wechseln ans Gymnasium.
Neben der Berufslehre gibt es die Möglichkeit eine Berufsmaturität zu erlangen, welche die Türen zu den Fachhochschulen öffnet.

Weiter gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich im zweiten Bildungsweg beruflich neu zu orientieren.

Teilen:

Adressen

> Uster

IG Spielgruppen Bildung

Ihr Herz schlägt für die frühe Kindheit? Für eine Phase im Leben eines Menschen, die prägend für sein ganzes Leben ist? Für all die kleinen und grossen Abenteuer, das Staunen, die Freude, aber auch die Herausforderungen, die das Zusammensein mit kleinen Kindern mit sich bringt?

Fundiertes Fachwissen, kombiniert mit persönlicher Weiterentwicklung, schaffen die Kompetenzen, Kinder in dieser wichtigen Lebensphase bestmöglich zu begleiten.
Deshalb schätzen nicht nur Fachpersonen im pädagogischen Frühbereich, sondern auch immer mehr Eltern und andere Bezugspersonen kleiner Kinder unsere Bildungsangebote.

Unsere Lernphilosophie setzt auf ganzheitliches, lebendiges Lernen mit Kopf, Herz und Hand. Darum sind unsere Ausbildenden nicht nur Bildungsprofis, sondern auch erfahrene Fachpersonen im pädagogischen Frühbereich: Aus der Praxis – für die Praxis. In diesem Sinne begeistern unsere Bildungsangebote seit 1986 unzählige Teilnehmerinnen und Teilnehmer und schlagen immer wieder erfolgreich die Brücke zwischen Erfahrungen aus der Praxis und aktuellen Erkenntnissen der Wissenschaft.

Die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle in Uster und unsere Organisatorinnen in Ihrer Nähe unterstützen Sie gerne dabei, das Angebot zu finden, das genau zu Ihren Bedürfnissen passt. Vorbereitung für das Diplomgespräch.

Andere Adressen

A lire

Unsere Partner