Teilen:

Schweizer Thermal- und Solebäder

Notre expert

Einfach mal die Seele baumeln lassen. Gönnen Sie sich eine Auszeit!

Die Winterzeit hat's in sich. Die Tage sind kurz und manchmal finster. Das schlägt so manch einem auf das Gemüt. Wie schön ist es gerade in dieser Zeit, sich so richtig zu entspannen. Warum nicht ein bisschen Wellness? In gediegener Atmosphäre vor sich hin schwitzen, oder einfach nur einen leckeren Früchte Cocktail an der Bar geniessen. Die Seele baumeln lassen und sich dabei auch noch etwas Gutes tun.

Immer reichhaltiger werden die Angebote und immer mehr entfernen sich Thermal- und Kurbäder weg von biederen Klischees, hin zu modernen stylisierten Tempeln der Erholung. Moderne Bäder sind auf die Pflege und Kuren ausgerichtet, bieten aber immer mehr pure Entspannung und Unterhaltung. Auch in der Schweiz haben Thermal- und Solebäder diesen Wandel längst erfogreich vollzogen.

Schwimmen bei Kerzenlicht, Unterwassermusik, Aufgusszeremonien mit angenehmen Essenzen, Liegewiesen und ausgesuchte Speisen und Getränke an der Bar. Die Angebote sind reichhaltig und entsprechen den Bedürfnissen der heutigen Zeit. Tauchen Sie ein in die Welt der Bäder und lassen sich verführen. Es lohnt sich.

Das Thermalbad

Als Thermalbäder, oder abgekürtzt Therme, bezeichnet man Badeanlagen, die das mineralhaltige Wasser von warmen Quellen nützen. Dieses gesundheitsfördernde Wasser, mit einer Mindestemperatur von 20° Celsius, wird aus dem Boden gefördert und aufbereitet (abgekühlt oder verdünnt). Die im Thermalwasser enthaltenen Stoffe wie Schwefel, Kohlensäure oder Radon werden durch die Haut aufgenommen. Je nach Konzentration und Zusammensetzungen der Inhaltsstoffe hilft Thermalwasser bei unterschiedlichen Leiden: Muskelverspannungen, Hautleiden, Herz-Kreislauf-Störungen, Rheumatismus, Erkrankungen des Bewegungsapparates und vieles mehr.

Das Solebad

In Solebädern wird solehaltiges Wasser (Natursole) verwendet, das im Idealfall ca. 6% Salzgehalt hat, meistens von Salzbergwerken hergeleitet und für erwärmt wird. Die im Natursalz enthaltenen Mineralien wie Zink, Magnesium, Eisen und Phosphor werden durch die Auflösung im Wasser freigesetzt. Vor allem bei Haut- und Gelenkerkrankungen, zur Rekonvaleszenz nach Operationen sowie zur allgemeinen Stärkung des Immunsystems wird das Solebad empfohlen.

Sowohl die Thermalbäder, als auch die Solebäder bieten allgemein nebst verschiedenen Wasserbecken auch zusätzliche Wellnessangebote an. Die reichen von Sauna, Dampfbädern und Massagen bis zur gesunden Verpflegung. 

Sauna und Saunalandschaften

Ein Saunaraum ist in der Regel mit Holz ausgekleidet und mit einem Saunaofen ausgestattet. Es werden Temperaturen zwischen 55 - 105° Celsius (in seltenen Fällen bis 130°) erreicht. Dabei herrscht eine sehr geringe Luftfeuchtigkeit, die nur während den "Aufgusszeremonien" durch das übergiessen der Steine, die sich auf dem Ofen befinden, erhöht wird. Dabei werden ätherische Essenzen verwendet, die sich positiv auf das Wohlbefinden der Teilnehmer auswirken. In vielen Badeanlagen erfreuen sich sogenannte Saunalandschaften grosser Beliebtheit. Hier werden verschiedene Arten von Saunen angeboten.

Beliebte Arten von Saunen und Dampfbädern

  • Finnische Sauna (Finnsauna), heiss und trocken :
    • Temperatur: 80° - 130° Celsius
    • Luftfeuchtigkeit: 10 - 30 Prozent
    • Aufgüsse: mit ätherischen Essenzen, meist am Ende des Saunaganges
  • Banja oder Russische Sauna, warm und sehr feucht
    • Temperatur: 50° - 70° Celsius
    • Luftfeuchtigkeit: bis 100 Prozent
    • Aufgüsse: während des Saunaganges mit grossen Mengen von Wasser
    • Eigenheit: während des "Banja" werden die Teilnehmer mit Birkenzweigen abgeklopft
  • Biossauna/Sanarium: mild und feucht
    • Temperatur: 45° - 65° Celsius
    • Luftfeuchtigkeit: bis 100 Prozent
    • Aufgüsse: mit ätherischen Essenzen
    • Eigenheit: es finden öfters Mediationszeremonien mit Klangschalen oder Entspannender Musik statt.
  • Erdsauna: sehr heiss und trocken
    • Temperatur: 100° - 130° Celsius
    • Luftfeuchtigkeit: 10 bis 15 Prozent
    • Aufgüsse: mit ätherischen Essenzen
    • Eigenheit: die Saunaraum ist meist tief in die Erde eingelassen
  • Kelo Sauna, heiss und trocken
    • Temperatur: 80° - 100° Celsius
    • Luftfeuchtigkeit: 10 - 30 Prozent
    • Aufgüsse: mit ätherischen Essenzen, meist am Ende des Saunaganges
    • Eigenheit: es werden zum Bau mehr als 200 Jahre altes Keloholz aus abgestorbenen Kiefernstämmen verwendet
  • Rauchsauna, heiss und trocken
    • Temperatur: 80° - 100° Celsius
    • Luftfeuchtigkeit: 10 - 30 Prozent
    • Aufgüsse: mit ätherischen Essenzen, meist am Ende des Saunaganges. Abklopfen mit Birkenzweigen
    • Eigenheit: die Sauna wird mit Holz vorgeheizt um den typischen Rauchgeruch zu erzeugen
  • Hamam / Orientalisches Dampfbad, warm und sehr feucht
    • Temperatur: bis 50° Celsius
    • Luftfeuchtigkeit: sehr hoch
    • Aufgüsse: keine
    • Eigenheit: oft werden spezielle Salze zum Peeling oder Massagen während des Besuches angeboten
  • Caldarium / Römisches Dampfbad, warm und feucht 
    • Temperatur: 30° - 60° Celsius
    • Luftfeuchtigkeit: bis 100 Prozent
    • Aufgüsse: zugabe von Kräutern (Minze, Eucalyptus, etc.)
    • Eigenheit: das Römische Bad besteht aus 3 verschiedenen Räumen die nacheinander aufgesucht werden:
      • Tempidarium: 30° Celsius und gemässigte Luftfeuchtigkeit
      • Caldarium: 40° Celsius mit hoher Luftfeuchtigkeit
      • Laconicum: 50° - 60° Celsius mit hoher Luftfeuchtigkeit
      • Es werden am Ende des Durchganges Massagen angeboten

Covid-19 Bestimmungen für Thermal- und Solebäder in der Schweiz

Seit dem 20. Dezember gilt in Hallenbädern und Saunen 2G+: Zutritt nur noch für Geimpfte und Genesene. Liegt die vollständige Impfung, Auffrisch­impfung oder die Genesung mehr als 4 Monate zurück, gilt eine zusätzliche Testpflicht.

Für Familien mit Kindern

In manchen Bädern ist der Zugang zum Wellness-Bereich für Kinder nicht gestattet. Informieren Sie sich diesbezüglich auf der jeweiligen Webseite oder an der Kasse des Bades.  

Informationen über Schweizer Thermal- und Solebäder (Schweiz Tourismus):

Teilen:

Adressen

> Bad Zurzach

Thermalbad Zurzach Betriebs AG

Öffnungszeiten

Wir haben 365 Tage geöffnet


> Muri b. Bern

Aarebad Muri b. Bern

(ab April)

> Yverdon-les-Bains

Hôtel et Centre Thermal d'Yverdon-les-Bains

Das Grand Hotel und Thermalzentrum Yverdon-les-Bains liegt 1 Kilometer vom historischen Zentrum von Yverdon entfernt und empfängt Sie in einem prestigeträchtigen Rahmen, in dem Sie die Restaurant-Dienstleistungen sowie die zahlreichen Schwimmbäder und Entspannungsbereiche in vollem Umfang nutzen können.

> Schönbühl

Solbad & Spa Schönbühl

Aqua-Spa-Resorts -
Sole-Hallen- und Sprudel-Freibäder mit 35 Grad

A lire

Unsere Partner