Leben und arbeiten in der Schweiz? Das sollte man beachten

Das könnte Sie auch noch interessieren

Teilen:

Leben und arbeiten in der Schweiz? Das sollte man beachten

Notre expert

Leben und arbeiten in der Schweiz? Das sollte man beachten

Die Schweiz gehört mit Abstand zu den beliebtesten Zielen für deutsche Auswanderer. Diese Menschen reizen das hohe Lohnniveau und die schöne Landschaft. Auch die niedrigen Steuern sind ein guter Grund warum man in die Schweiz ziehen sollte.
In der Schweiz spricht man weiterhin viele Sprachen: Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch sind die vier verschiedenen Amtssprachen. Abhängig von dem Kanton in dem man wohnt, sollte man die lokale Amtssprache beherrschen. Neben der deutschen und italienischen Sprache sollte man auch Französisch kennen.

Die wirtschaftliche Situation in der Schweiz

Die Arbeitslosenquote liegt in der Schweiz bei nur 3,6 Prozent, d. h. Deutlich unter dem europäischen Durchschnitt. Die Wirtschaft ist somit sehr stabil. Weiterhin liegt ein hoher Ausländeranteil von 20 Prozent vor. Somit kann man davon ausgehen, dass die Schweizer sehr gut wissen wie Einwanderer in den Arbeitsmarkt integriert werden können.
75 Prozent stammen aus den Bereichen Chemie, Dienstleistungen und Maschinenbau. Darüber hinaus werden deutsche Fachkräfte sehr gerne in folgenden Bereichen gesucht:

  • Medizin und Pflege
  • Lehrer
  • Technik und Ingenieurwesen
  • Mitarbeiter in der Gastronomie

Mietwohnung finden

In der Schweiz ist es leider nicht so einfach eine bezahlbare Wohnung zu finden. Dies ist auf den geringen Leerwohnungsbestand von 0,5 Prozent zurückzuführen.
In den letzten Jahren ist es aufgrund der hohen Nachfrage zu steigenden Mietpreisen gekommen.
Die Kosten für eine Mietwohnung variieren stark. Abhängig davon in welchem Kanton man sich befindet, wird man auf unterschiedliche Mietpreise treffen. Beispielsweise liegt der durchschnittliche Preis in Zürich bei 19 Franken pro Quadratmeter während im Kanton Jura Wohnungen für 11,3 CHF pro Quadratmeter angeboten werden.
Wohnungen im Zentrum sind teurer als im Randgebiet. Die Schweiz besitzt eine gute Infrastruktur. Dadurch kann man Gebiete in den äußeren Bezirken sehr gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen.
Die Suche über unterschiedliche Internetportale wird empfohlen. Private Vermietungen sind selten.

Lebenshaltungskosten

Die Lebenshaltungskosten sind in der Schweiz so hoch wie in kaum einem anderen Land. Selbst für Reinigungsunternehmen in der Schweiz zahlt man sehr viel Geld. Wenn man nahe an der Grenze wohnt, kann man in Deutschland einkaufen und die Mehrwertsteuer sich später erstatten lassen. Weiterhin sind auch Freizeitaktivitäten sehr teuer. Für einen Restaurantbesuch muss man mit 40 Franken rechnen. Für einen Kinobesuch sollte man 25 CHF einplanen.

Teilen:

Adressen

Andere Adressen

Veranstaltungskalender

A lire

Voir également

Unsere Partner