Teilen:

Kind und Schlafen

Notre expert

Kinder kommen nicht mit einem auf uns Eltern angepassten Schlaf-Wach-Rhythmus zur Welt. Im Laufe des ersten Lebensjahres pendelt sich der Schlafrhythmus des Kindes ein.

Für viele Eltern sind die nächtlichen Wachstunden belastend und sind darum häufig Gegenstand von Beratungsgesprächen.
Auch in diesem Gebiet gilt: Jedes Kind hat seinen individuellen Schlafbedarf, der sich unter Umständen stark von den gleichaltrigen unterscheiden kann. So benötigen 1-jährige Kinder zwischen 9 und 14 Stunden Schlaf pro Nacht.

Ist Ihr Kind in der Nacht wach und spielt zufrieden in seinem Bett, ist es offensichtlich nicht müde. Versuchen Sie Ihr Kind später ins Bett zu bringen, früher zu wecken oder den Mittagsschlaf zu kürzen. Vielleicht führen Sie über eine gewisse Zeit ein Schlafprotokoll, um die Gewohnheiten Ihres Kindes zu beobachten.

Vergessen Sie nie: Der Schlafrhythmus ändert sich nicht von heute auf morgen. Erst nach ungefähr 2 Wochen könnne Sie eine bemerkbare Veränderung erwarten.

Sprechen Sie mit Ihrer Kinderärztin/Ihrem Kinderarzt oder der Mütter- und Väterberatung über das Thema.

Teilen:

Adressen

Andere Adressen

A lire

Unsere Partner