Teilen:

Fremdsprachige Krippen und Spielgruppen

Notre expert

Eine Fremdsprache lernen stellt eine Bereicherung für das kleine Kind dar. Das Lernen macht ihm Spass, erweitert seinen Verstand für andere Kulturen und fördert die Toleranz.

Es hat einen anderen Bezug zu den Sprachen als die Jugendlichen und Erwachsenen. Es lernt einfacher und unbewusst, durch spielerische Nachahmung, auf die selbe Weise, wie es seine Muttersprache erlernt.

Diese aussergewöhnliche Lernfähigkeit für Sprachen nimmt mit dem Alter progressiv ab und verschwindet nach dem zehnten Altersjahr.

  • Das Kleinkind hat einen feines Gehör und eine gute Fähigkeit, eine Vielzahl von Idiomen anderer europäischer Sprachen mit Leichtigkeit nachzuahmen.
  • Das Kleinkind ist neugierig und hat Freude am Lernen.
  • Es hat viel Spass, mit den Wörtern zu spielen und versteht schnell, dass die neue Sprache ihm zur Kommunikation dient. Es verspürt eine gewisse Befriedigung, sie zu benutzen.
  • Je älter das Kind wird, desto mehr verliert es seine Spontaneität. Es hat Angst, Fehler zu machen.
  • Jugendliche fürchten sich davor, sich vor den anderen lächerlich zu machen, was sie in ihrem Lernprozess hindert.

Eine fremdsprachig geführte Tagesstätte oder Spielgruppe ermöglicht es dem Kind, seine Muttersprache parallel zur deutschen Umgangs- und Schulsprache weiterzuentwickeln. Im Kanton Zürich besteht ein breites Angebot. Informieren Sie sich direkt bei den aufgeführten Adressen.   

Teilen:

Adressen

Veranstaltungskalender

A lire

Unsere Partner